HOME > Produkte > Plastikkarten > Chipkarten

Chipkarten

Chipkarten sind wie der Name schon sagt mit einem kleinen Mini-Chip ausgestattet. Jeder kennt sie aus dem Bereich der EC-Karten und Kreditkarten. Vielfach werden Chipkarten auch als Smartcards bezeichnet. Eine SIM-Karte, wie wir sie aus dem Einsatz im Mobilfunk kennen, arbeiten ebenfalls nach gleichem Prinzip.
 

Aktuelle Algorithmen für Ihre Sicherheit

Eine Chipkarte enthält u.a. einen kleinen Mikroprozessor. Dieser ist vergleichbar mit einem „Mini-Computer“, der in die Karte integriert ist und kleinere Rechenoperationen durchführt. So kann z.B. die Personalisierung der Karte im Chip erfolgen und der Karteninhaber kann sich mittels der Chipkarte sicher authentifizieren. Für diese Art der Authentifizierung werden aktuelle, mathematische Rechenoperationen durchgeführt. Die zugrundeliegenden Algorithmen richten sich meist nach dem jeweiligen Einsatzzweck der Karte. Für manche Karten und deren Chips sind die Algorithmen z.B. durch die jeweiligen Aufsicht führenden Behörden, z.B. die Bundesnetzagentur, das Gesundheitsministerium, vorgegeben.

Chipkarten stellen unter allen aktuell verwendeten Kartentechnologien die aufwändigste Form der Kartenproduktion dar. Sie bieten ein sehr hohes Maß an Sicherheit und können zur Abbildung einer Vielzahl komplexer Anwendungsfälle genutzt werden.

Die Chipkarten Technologie ist seit vielen Jahren national und international etabliert und standardisiert. Als Kunde setzen Sie somit auf eine erprobte und zugleich zukunftsträchtige Lösung zugleich.

  

Typische Anwendungsfälle Plastikkarten
mit Chipkarten Technologie:

 

 

Kontaktbehaftete Chipkarten
Kontaktbehaftete Chipkarten
Kontaktlose Chipkarten
Kontaktlose Chipkarten